08/18 Sommerferien Ideen gegen Langeweile

Sommerferien

Was für die Kleinen pure Freude bedeutet, kann für Eltern ganz schön anstrengend sein: die langen Sommerferien!

Jeden Tag ins Schwimmbad oder an den See wird auf Dauer auch langeilig bzw. manchmal spielt auch das Wetter einfach nicht mit. Wir haben für euch ein paar Tipps zusammengestellt, bei denen keine Langeweile aufkommt.

1. Die eigene Stadt erkunden

Bestimmt gibt es Ecken in eurer Stadt, in denen ihr noch nie wart. Nehmt einen Stadtplan und wagt euch in unbekanntes Terrain vor. Vielleicht entdeckt ihr eine tolle, neue Eisdiele oder ein verwunschenes Haus?

2. Eine Nachtwanderung machen

In der Nacht sieht alles anders aus. Packt eure Taschenlampen ein und durchstreift euer Viertel. Leuchtet in Hecken und Bäume. Vielleicht seht ihr nachtaktive Tiere. Nehmt Proviant mit, z.B. unsere leckeren Frucht & Nuss Riegel

3. Blumen sammeln und pressen

Geht raus auf die Wiese und sammelt verschieden farbige Blumen. Nehmt Löschpapier und legt dieses zwischen ein dickes Buch. Verteilt die Blumen auf dem Löschpapier und achtet darauf, dass die Blüten schön ausgebreitet liegen. Klappt das Buch zu und beschwert es mit weiteren dicken Büchern. Nach ca. 24h habt ihr gepresste Blüten, mit denen ihr z.B. Collagen kleben könnt.

4. Frisches Obst ernten und Marmelade selber machen

Im August gibt es reifes Obst im Überfluss. Geht auf den Markt und kauft welches oder pflückt selber welches (z.B. Brombeerhecken stehen oft unbeachtet am Stadtrand). Kocht zuhause Marmelade zusammen oder macht Saft daraus, den ihr sogar in Eisförmchen gefüllt einfrieren könnt.

5. Knete selber machen

Falls das Wetter mal nicht so toll ist, könnt ihr ganz einfach Knete herstellen. Dazu mischt ihr 4 Tassen Mehl, 4 EL Öl, 1 Tasse Salz und 2 EL Natron gut zusammen. Mit Lebensmittelfarbe könnt ihr die Knete färben. Nach Gebrauch, luftdicht verpacken.  

Habt ihr noch Ideen für die Sommerferien? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Hier gibt es Anregungen für gesundes Essen to Go

Kommentar verfassen

Keine Kommentare